TEAM DIGITALE MEDIEN

Search Engine Advertising (SEA) – Suchmaschinen Werbung

Im Suchnetzwerk von Google ist es auch möglich Werbung zu schalten. Es handelt sich dabei um die sogenannte Suchmaschinen Werbung. Diese Werbung bucht man anhand von Keywords – also Schlagwörter, die zur Kampagne passen. Die Werbung erkennt man an dem Wort „Anzeige“. Pro Suche folgen maximal vier gekaufte Suchergebnisse aufeinander, diese Suchergebnisse werden ganz oben oder ganz unten aufgelistet.

Ein kleines Beispiel für die Verständlichkeit:
Ein Zeitungsverlag wie die der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung bietet bei Google auf Keywords wie „Zeitung“, „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“, „Nachrichten regional“, „Nachrichten aktuell“ und so ähnlich folgend. Sollte nun ein Nutzer bei Google nach diesen oder ähnlichen Schlagwörtern suchen, so findet er die Anzeige der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung. Von dem Link wird er dann auf die Webseite weitergeleitet.
Wichtig dabei: Google möchte auf keinen Fall seine Glaubwürdigkeit als gute und zuverlässige Suchmaschine verlieren, daher müssen die Keywords zur Webseite passen. Die Zeitung kann folglich nicht auf Keyword wie „Fensterreparatur“ oder anderen verlagsferne Schlagwörter bieten.

Google bietet dabei noch die Möglichkeit des Targetings. Dabei werden Zielgruppen ausgewählt, die die Werbung sehen sollen. Dies kann sich auf die Lokalisation des Nutzers, dessen Interessen oder andere persönliche Angaben beziehen.


Denn ein Nutzer aus Bayern der nach „regionale Nachrichten“ sucht interessiert sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für Nachrichten aus Hildesheim, sondern eher aus Bayern. Daher wird er nicht die Anzeige der Hildesheimer sehen.

Das Besondere beim SEA ist, dass die Werbung nur dann etwas kostet, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt.

Die Mediawerkstatt unterstützt Sie bei der Erstellung der Kampagne mit Beratung, Erschließung der Zielgruppe, Erstellung des Targetings und Auflistung der Keywords. Sie erhalten zusätzlich ein monatliches Reporting sowie eine ausführlichen Abschlussreport. Bei Fragen können Sie uns gerne unter mediawerkstatt@hildesheimer-allgemeine.de erreichen.

Das Google Display Netzwerk:

Das Google Display Netzwerk ist ein Netzwerk aus vielen Webseiten. Die Webseiten weisen Werbeplätze für die nationale Vermarktung aus. Auf diesen Werbeplätzen kann die Display-Werbung national vermarktet werden.

Bei Ausspielen von Werbung über das Google Display Netzwerk wird mit dem Targeting also mit Zielgruppen gearbeitet. Die Zielgruppe kann man unter anderem durch die Lokalisation, der Interessen und der persönlichen Angaben des Nutzers festlegen.

So wird es möglich, dass ein Hildesheimer auf der Webseite in Bayern Werbung aus Hildesheim ausgespielt bekommt. Diese Werbung erkennt man oft an der blauen Markierung.

Die Mediawerkstatt unterstützt Sie bei Ihrer Google Display Kampagne.